Alt werden in Berlin

Berliner MuseuminselGerade im Alter zieht es viele Menschen wieder in eine Großstadt, wo sie reichhaltige Unterhaltungsmöglichkeiten finden und alle Geschäfte des täglichen Bedarfs leicht fußläufig zu erreichen sind. Die Chancen in einer Großstadt zu vereinsamen sind geringer als auf dem Land, wo das kleine Dorf häufig zur Falle für Senioren wird, die sich nicht mehr mit dem Fahrrad oder Auto fortbewegen können. Kaum eine deutsche Großstadt ist dabei so seniorenfreundlich eingestellt wie unsere Hauptstadt Berlin. Kein Wunder also, dass es immer mehr ältere Menschen an die Spree zieht, die von diesem Angebot profitieren und zugleich die einzigartige Atmosphäre der Stadt mit ihrer turbulenten Vergangenheit genießen wollen.
Welche andere Stadt kann sich schon damit rühmen, Seniorenwochen zu veranstalten, während der auf dem Breitscheidplatz zahlreiche Infostädte versammelt sind, die Auskünfte zu Einrichtungen für Senioren geben, zu Unterhaltungs- und Sportmöglichkeiten, zu Weiterbildungsprogrammen und Seniorenreisen? Die Auswahl in Sachen Pflegeheim Berlin ist groß – hervorragend ausgestattete Seniorenheime in Berlin kümmern sich in ganz Senioren, die nicht mehr alleine zurecht kommen, während spezielle Wohngemeinschaften für Senioren das selbständige Wohnen mit Gleichaltrigen ermöglicht und der Pflegedienst nur ambulant hereinschaut um nach dem Rechten zu sehen. Hier können Senioren ohne Angst vor Einsamkeit alt werden.
Der öffentliche Nahverkehr von Berlin mit Bussen, U-Bahnen und S-Bahnen ist hervorragend ausgebaut, so dass auch Senioren kinderleicht von A nach B kommen ohne viel zu Fuß gehen zu müssen und alle Viertel von Berlin verfügen über eine gut ausgebaute Infrastruktur mit Geschäften des täglichen Bedarfs, Arztpraxen und vielen anderen hilfreichen Einrichtungen.
Natürlich bietet die Hauptstadt auch zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten für Senioren. Das Spreeufer und die vielen Grünflächen im Tiergarten laden ebenso zu Spaziergängen ein wie die vielen kleineren Parks und der berühmte Berliner Zoo mitten im Stadtzentrum. Mit dem Kurfürstendamm im Westen und der Allee Unter den Linden in Mitte hat Berlin gleich zwei wunderschöne Boulevards, auf denen sich täglich tausende Menschen zum Shoppen und Flanieren treffen. Rund um das Brandenburger Tor und den Reichstag lassen sich die Touristenströme und die internationale Atmosphäre herrlich beobachten.
Auch kulturell ist Berlin nicht zu schlagen: Alleine in den Museen der Museumsinsel lassen sich schon mehrere Tage verbringen, dazu kommen viele kleinere Museen und ständig wechselnde Ausstellungen. Abends können die Berliner aus dem Vollen schöpfen: Gleich drei Opernhäuser und zahllose andere Theater locken das Publikum an. Berühmt sind klassische Boulevardtheater wie das Theater am Kurfürstendamm oder das legendäre Revuetheater Friedrichstadtpalast, sowie die vielen kleinen Kabaretts, die in ganz Berlin verteilt sind.
Und wer der Stadt einmal entfliehen will, ist nur eine halbe Stunde Bahnfahrt vom Grün der Naherholungsgebiete entfernt: Im Westen lockt der Wannsee, die „Badewanne West-Berlins“, im Osten der Müggelsee. Auch die alte preußische Residenzstadt Potsdam mit den schönen Parkanlagen von Schloss Sanssouci und dem Templiner See sind leicht zu erreichen. Für Tagesausflüge bieten sich unter anderem der Spreewald, das Havelland und die Müritz an.

Bildquelle:© Stefan Baum - Fotolia.com
Tags:

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback.

Comments are closed.