Mit professioneller Bewerbungsberatung zum nächsten Job

Trotz boomender Wirtschaft und stetig sinkender Arbeitslosenzahlen noch immer auf Stellensuche? Frustrierend viele Absagen? Vielleicht liegt es an Ihren Bewerbungsunterlagen oder an einem schlechten Eindruck im Vorstellungsgespräch, denn die Ansprüche der Personaler und Chefs sind in den letzten Jahren immer weiter gestiegen.

Gerade ältere Arbeitnehmer fühlen sich häufig hilflos gegenüber modernen Einstellungsverfahren wie Assessment Centers oder komplexen Bewerbungsformularen im Internet, doch auch junge Menschen fühlen sich von der Schule oder Universität häufig nur schlecht auf anspruchsvolle Bewerbungsprozesse vorbereitet. Eine professionelle Bewerbungsberatung hilft hier weiter.

Zu den bekanntesten und erfolgreichsten Bewerbungsberatern gehören die beiden Berliner Jürgen Hesse und Hans Christian Schrader, die mit ihrem Büro für Berufsstrategie so erfolgreich sind, dass sie mittlerweile acht Niederlassungen in ganz Deutschland besitzen und landesweit Seminare veranstalten. Ihre Ratgeberbücher haben eine Gesamtauflage von 6 Millionen Exemplaren erreicht. Beide Karriereberater sind studierte Psychologen, die sich seit 1992 intensiv mit dem deutschen Arbeitsmarkt auseinander setzen und Arbeitnehmern bei der Stellensuche behilflich sind.

Von Assessment Centers und Outplacement

Die angebotenen Themen sind groß und reichen von der einfachen Optimierung des eigenen Lebenslaufes zur Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und Assessment Center bis zum individuellen Coaching. Ein weiteres wichtiges Angebot umfasst das sogenannte Outplacement, ein schönfärberischer englischer Begriff für die Kündigung, der darauf abzielt, die Kündigung nicht als existenzbedrohenden Absturz zu empfinden, sondern als Chance zum Neubeginn. Dazu gehört nicht nur die psychologische Unterstützung, sondern auch eine umfassende Potenzialanalyse, die es den gekündigten Mitarbeitern ermöglicht, neue Chancen für sich selbst zu sehen – vielleicht auch in anderen Branchen.

Auch die Website von Berufsstrategie ist eine Fundgrube wichtiger Informationen und aktueller News rund um das Thema Arbeitsmarkt. So werden politische Themen wie die anonyme Bewerbung diskutiert, die in Deutschland versuchshalber eingeführt wurde und vor allem älteren Bewerbern, Frauen und Menschen mit „exotischen“ Namen helfen soll, zu mehr Vorstellungsgesprächen eingeladen zu werden.
Erfreulich ist weiterhin, dass viele hilfreiche Materialen zum kostenlosen Download angeboten werden – lediglich der Newsletter muss abonniert werden um Zugriff zu Vorlagen für gelungene Bewerbungsschreiben, Lebensläufe und ähnliches zu erhalten. Und der Newsletter kann niemandem schaden, der aktiv auf Stellensuche ist und ohnehin nützliche Tipps und aktuelle Angebote sucht.

Lohnen sich Bewerbungstrainings?

Natürlich muss jeder für sich selbst entscheiden, ob sich die Teilnahme an Seminaren lohnt, in denen beispielsweise Vorstellungsgespräche analysiert und geübt werden oder in denen gezielt die Probleme älterer Bewerber auf dem Arbeitsmarkt angesprochen wurden. Doch wer seit Monaten immer wieder nur Absagen erhält und auch aus Vorstellungsgesprächen stets mit einem negativen Gefühl herauskommt, sollte die Chance nutzen, die eigenen Fehler zu erkennen und andere Strategien zu erproben, die dann beim nächsten Mal (hoffentlich) zum Erfolg führen.

Wer keine Seminare mag, kann natürlich auch schriftlich in Kontakt treten und beispielsweise die eigenen Bewerbungsunterlagen per E-Mail übermitteln um sie von einem Experten überprüfen zu lassen. Ein zusätzliches Telefongespräch ist möglich. Und das Beste: Alle Kosten, die bei Bewerbungsberatungen entstehen, könne als Werbungskosten von der Steuer abgesetzt werden!

©Foto: Fotolia – Light Impression

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback.

Comments are closed.