Silvester feiern in Köln

Silvester feiern in KölnDie Domstadt ist nicht nur bei Bewohnern des Umlandes ein beliebter Ort um den Jahreswechsel zu feiern. Auch tausende Touristen zieht es jedes Jahr nach Köln um das spektakulär schöne Mitternachtsfeuerwerk am Rhein zu genießen, das die weltbekannte Skyline von Dom, Hohenzollernkirche und Groß St.Martin über eine halbe Stunde in buntes Licht hüllt. Damit die Besucher das Feuerwerk ungestört und vor allem ungefährdet genießen können, werden die innerstädtischen Rheinbrücken Zoobrücke, Deutzer Brücke und Severinsbrücke für den Verkehr gesperrt. Wer das Spektakel aus der ersten Reihe genießen will, sollte jedoch frühzeitig kommen, denn die Brücken und das Rheinufer füllen sich schnell mit Schaulustigen.

Wer es warm und bequem haben will, kann das Silvesterfeuerwerk auch im Restaurant KölnSKY verfolgen, das sich in den 27. und 28.Etagen des LVR-Turmes in Deutz befindet und dem Köln direkt gegenüber liegt. Für den Silvesterabend wartet KölnSKY in der 27.Etage mit einem üppigen Fünf-Gänge Menü auf, sowie mit Champagner zu Mitternacht. Anschliessend ist bis in den Morgen hinein Party angesagt. Wer ohne Menü feiern will, kann dies in der 28.Etage tun, wo es “nur” einen Mitternachtssnack und Getränke satt gibt. Die Party kostet 99 Euro pro Person (plus 15 Euro zusätzlich wenn Zugang zur Dachterrasse gewünscht wird), das Gala-Menü kostet 189 Euro. Billiger sind diverse Silvester-Dinners die in Kölner Hotels und Restaurants angeboten werden, doch mit dem einmaligen Blick vom LVR-Turm können diese natürlich nicht mithalten.

Ein besonderes Erlebnis ist auch eine Schiffstour auf dem Rhein am Silvesterabend. Insgesamt fünf Schiffe von KölnTourist und der Köln-Düsseldorfer bieten Parties mit unterschiedlicher Musik an, von kölschen Klassikern über Disco-Pop der 70’er Jahre bis zu House und HipHop der 90’er Jahre. Da dürfte jeder das richtige Schiff finden. Natürlich ist auf jedem Schiff für das leibliche Wohl gesorgt und alle Schiffe sind um Mitternacht am Dom zur Stelle, wenn das Feuerwerk beginnt.

Liebhaber der “kölschen Tön” fühlen sich auch in der Lanxess-Arena (der ehemaligen KölnArena in Deutz) wohl, wo die Bläck Fööss zu ihrem mittlerweile traditionellen Silvesterkonzert einladen. Natürlich gibt es dazu Kölsch vom Fass und viel kölschen Frohsinn um in das neue Jahr hineinzuschunkeln. Aber natürlich ist nicht nur in der Lanxess-Arena an diesem Abend Programm angesagt: Im Musical Dome stehen die Harlem Gospel Singers mit ihrem mitreißenden Gospel, Soul und R&B-Programm begleitet von Gaststar Cassandra Steen auf der Bühne und die Kölner Oper gibt in ihrem Ausweichquartier im Palladium in Mülheim die fröhliche Operette “Die Csárdásfürstin” von Emmerich Kálmán. In der Philharmonie lädt das Gürzenich Orchester zu einer Reise um die Welt mit klassischen Melodien ein. Und auf den Ringen steigt nach Mitternacht natürlich die große Party in den Kölner Clubs und Diskotheken, bei denen niemand vor dem Morgengrauen nach Hause kommt.

Bild Copyright: © Piccolo – Fotolia.com

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback.

Comments are closed.