Mit professioneller Bewerbungsberatung zum nächsten Job

Trotz boomender Wirtschaft und stetig sinkender Arbeitslosenzahlen noch immer auf Stellensuche? Frustrierend viele Absagen? Vielleicht liegt es an Ihren Bewerbungsunterlagen oder an einem schlechten Eindruck im Vorstellungsgespräch, denn die Ansprüche der Personaler und Chefs sind in den letzten Jahren immer weiter gestiegen. (mehr …)

Zum ESC am 26.05.: Baku meets Berlin

Kulturbrauerei Berlin

Aserbaidschan, das Gastgeberland des diesjährigen Eurovision Song Contest, ist nicht ganz unumstritten: Eine repressive Regierung, die nicht viel von Demokratie hält und die Diskriminierung von Homosexuellen (immerhin eine der größten Fangruppen des ESC) stehen dabei im Vordergrund der Kritik.

Dabei wird jedoch häufig übersehen, dass es sich um Aserbaidschan nicht um eine triste Bananenrepublik der Dritten-Welt handelt, sondern um einen florierenden Kleinstaat, dessen Hauptstadt Baku häufig als „Dubai am Kaspischen Meer“ bezeichnet wird. Die Kulturbrauerei Berlin will mit dem Fest „Baku meets Berlin“ die kulturellen Schätze des Landes vorstellen.

(mehr …)

Hausbau als Investition in die Zukunft

Die Rentendebatte hat Deutschland seit einigen Jahren voll im Griff. Klar ist, dass die meisten Arbeitnehmer, die heute unter 40 Jahren sind, später nicht von ihrer Rente leben können werden. Damit ist nicht nur die gesetzliche Rente gemeint, sondern auch die immer wieder beworbenen privaten Zusatzprodukte wie die Riesterrente. Ein durchschnittlicher Arbeitnehmer wird mit seinem durchschnittlichen Gehalt selbst mit privaten Zusatzversicherungen nicht auf das frühere Nettoeinkommen kommen – und bei Menschen die länger Teilzeit gearbeitet haben oder die Kinder erzogen haben, sieht es noch viel schlimmer aus.

(mehr …)

Alt werden in Berlin

Berliner MuseuminselGerade im Alter zieht es viele Menschen wieder in eine Großstadt, wo sie reichhaltige Unterhaltungsmöglichkeiten finden und alle Geschäfte des täglichen Bedarfs leicht fußläufig zu erreichen sind. Die Chancen in einer Großstadt zu vereinsamen sind geringer als auf dem Land, wo das kleine Dorf häufig zur Falle für Senioren wird, die sich nicht mehr mit dem Fahrrad oder Auto fortbewegen können. Kaum eine deutsche Großstadt ist dabei so seniorenfreundlich eingestellt wie unsere Hauptstadt Berlin. Kein Wunder also, dass es immer mehr ältere Menschen an die Spree zieht, die von diesem Angebot profitieren und zugleich die einzigartige Atmosphäre der Stadt mit ihrer turbulenten Vergangenheit genießen wollen.
Welche andere Stadt kann sich schon damit rühmen, Seniorenwochen zu veranstalten, während der auf dem Breitscheidplatz zahlreiche Infostädte versammelt sind, die Auskünfte zu Einrichtungen für Senioren geben, zu Unterhaltungs- und Sportmöglichkeiten, zu Weiterbildungsprogrammen und Seniorenreisen? Die Auswahl in Sachen Pflegeheim Berlin ist groß – hervorragend ausgestattete Seniorenheime in Berlin kümmern sich in ganz Senioren, die nicht mehr alleine zurecht kommen, während spezielle Wohngemeinschaften für Senioren das selbständige Wohnen mit Gleichaltrigen ermöglicht und der Pflegedienst nur ambulant hereinschaut um nach dem Rechten zu sehen. Hier können Senioren ohne Angst vor Einsamkeit alt werden. (mehr …)

The Who’s Tommy kehrt nach Deutschland zurück

Die legendäre Rockoper Tommy wird ab April wieder in Deutschland live auf der Bühne zu sehen sein. Dabei handelt es sich um eine großangelegte Tournee mit britischen Darstellern, die neben Deutschland auch Österreich und Belgien besucht. Ein wahrer Leckerbissen für Rockfans der 70’er Jahre als das Doppelalbum von Tommy wahren Kultstatus besaß und kein Tag ohne „Pinball Wizard“ im Radio verging.

Die erste Rockoper aller Zeiten

Das Doppelalbum Tommy, das 1969 zum ersten Mal erschien, war der vierte Longplayer der englischen Gruppe The Who und ist bis heute ihr größter Erfolg. Komponiert von Pete Townshend erzählte Tommy eine durchgängige Geschichte: Die eines „blinden, tauben und stummen Kindes“ das überraschenderweise zum Meister an der Flippermaschine aufsteigt und zum Anführer eines regelrechten Kultes wird. Damit war The Who ihrem Landsmann Andrew Lloyd Webber um drei Jahre voraus, der 1972 mit der Rockoper um „Jesus Christ Superstar“ seinen weltweiten Durchbruch feierte. Anders als Jesus Christ Superstar, das bereits kurz darauf am Broadway und in London auf der Bühne zu sehen war, blieb Tommy lange Zeit „nur“ ein Album. Aber was für eins: Es findet sich nicht nur regelmäßig in allen möglichen Listen mit den „Besten Musikalben aller Zeiten“ sondern wurde 1998 auch in die Grammy Hall of Fame aufgenommen. (mehr …)

Reisetrends 2012 auf der ITB Berlin

Auf der Berliner Messe ist die Welt zu Gast

Wenn in zwei Wochen die Internationale Tourismus Börse ITB in Berlin ihre Pforten öffnet, wird die Touristikbranche die üblichen Meldungen herausgeben: Wirtschaftsflaute hin, Arbeitslosigkeit her, Deutschland bleibt Reiseweltmeister und teure Fernziele sind dabei genauso gefragt wie Urlaub im Ferienhaus an der Nordsee.

Die Lust am Reisen spiegeln auch die Besucherzahlen der ITB wieder: Im letzten Jahr kamen insgesamt 68.398 Privatbesucher in der Berliner Messehallen am Funkturm um sich über die touristischen Angebote von 11.127 Unternehmen aus 187 Ländern zu informieren.

(mehr …)

Berlin ohne Guggenheim und Pergamon-Altar

Museumsinsel Berlin

Die Bundeshauptstadt, die sich gerade auf den Start der 62.Berlinale am Potsdamer Platz vorbereitet, muss sich auf den Verlust von gleich zwei großen kulturellen Attraktionen gefasst machen: Gerade erst teilte die Deutsche Bank mit, dass zum Jahresende die Berliner Niederlassung des weltberühmten Guggenheim Museums in den Räumen der Bank am Prachtboulevard Under den Linden geschlossen werden soll. Vor allem zeitgenössische europäische Kunst wurde hier ausgestellt und dann an die anderen Guggenheim Museen in Venedig und Bilbao weitergereicht, sowie an den Hauptsitz in New York. Dort ist das berühmte Guggenheim Museum am Central Park mit seiner markanten Treppe eine der größten Touristenattraktionen der „Museum Mile“ neben dem Metropolitan Museum.

In Berlin besuchten etwa 1,8 Millionen Menschen die bislang 57 Ausstellungen. Was ab 2013 in den Räumen der Deutschen Bank zu sehen sein wird, ist noch nicht klar. Bankchef Josef Ackermann spricht schwammig von einem geplanten Dialogforum für Kultur, Politik und Wirtschaft. Die Guggenheim Stiftung wird den Verlust der Berliner Räumlichkeiten verschmerzen können: 2013 soll das von Star-Architekt Frank Gehry erbaute Guggenheim Museum in Abu Dhabi feierlich eröffnet werden. Auf der Insel Saadiya Island entsteht derzeit das größte kulturelle Zentrum des Mittleren Ostens, das neben dem Guggenheim auch den arabischen Ableger des Louvre enthalten wird, das Zayed National Museum und ein Maritim Museum. (mehr …)

Valentinstag im Schlosshotel

Kleine Alltagsflucht zum Valentinstag

Wenn der Valentinstag ansteht, reiben sich Blumenversender, Schokoladenhersteller und Juweliere die Hände: Verliebte Paare geben an diesem Tag ein Vermögen aus. Warum eigentlich? Sollte nicht jeder Tag Valentinstag sein, wenn man verliebt ist? Braucht es einen bestimmten Anlass, der geliebten Frau einmal Blumen mitzubringen oder den geliebten Mann mit einem selbstgekochten Candle Light Dinner zu überraschen?

Wenn es aber nun doch etwas Besonderes zum Valentinstag sein soll, dann bitte nicht der übliche fantasielose Strauß roter Rosen und die Schachtel Pralinen. Nutzen Sie den Tag oder das darauf folgende Wochenende für eine kleine Flucht aus dem Alltag zu zweit. Ideal dafür sind romantische Schlosshotels vor den Toren der eigenen Großstadt. Hier haben wir einige Tipps für Sie: (mehr …)

Wohnen im Prenzlauer Berg

Bereits seit mehreren Jahren ist das Szeneviertel Prenzlauer Berg im Nordosten von Mitte bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen angesagt. Junge Kreative aus ganz Deutschland bevölkern die von schönen Altbauten gesäumten Straßen und sorgen für ein einzigartiges Flair . Fast wöchentlich eröffnen neue Bars, Cafés und Restaurants, die ausgefallene Kreationen auf den Tisch bringen und zu kulinarischen Entdeckungsreisen um die Welt einladen. Talentierte Künstler stellen in Galerien und Ateliers ihre Fotografien, Skulpturen und andere Kunstwerke aus und auf den zahlreichen kleinen Bühnen des Viertels sind jeden Abend neue Sänger und Bands zu erleben.
Nirgendwo wird die Symbiose deutlicher als in der Kulturbrauerei auf der Schönhauser Allee, wo sich auf mehreren Etagen auf insgesamt 25000 Quadratmetern mehrere Clubs, Theaterräume, Bars und Restaurants versammelt haben und jeden Abend etwas neues geboten wird – egal ob Livemusik, Kinofilme oder einfach nur chillen in einer der schönen Bars und Lounges. Mit dem Velodrom befindet sich auch eine der größten Veranstaltungshallen in Prenzlauer Berg, in dem ständig namhafte Größen aus der Rock- und Popwelt auftreten. (mehr …)