Wellnessgenuss an der Nordsee

Schon immer war die Nordsee ein beliebter Urlaubsort. Das liegt wohl nicht zuletzt daran, dass sich eine Menge Anreisekosten sparen lassen. Aber auch Unannehmlichkeiten wie die Verständigung in einer anderen Fremdsprache, wenn einen die Englischkenntnisse mal wieder im Stich lassen, fallen weg. Und warum auch nicht? Die Nordsee hat schließlich auch ihren Charme. Mit schönen Stränden und Buchten lässt sich auch hier, im Norden Deutschlands, der Urlaub genießen.

Was ist Wellness bzw. Wellnessurlaub?

Alle Welt spricht über Wellness, der Wellnessurlaub, dem neu eröffneten Wellnesspa in der Innenstadt, oder dem neuen Wellnessdrink im Fitnessstudio. Man kann eindeutig davon ausgehen, dass der Begriff Wellness in der heutigen Zeit zu einem profitablen Werbeträger geworden ist. Doch was darf man sich unter dem Begriff tatsächlich vorstellen? Mitte der 50er Jahre findet man den Ursprung, des sich rasant entwickelnden Wellnessbegriffs, der ein neues Bewusstseins- und Gesundheitsgefühl mit sich zog. Heute versteht man darunter folgendes: Zum einen den mentalen Bereich, welcher sich aus Meditations- und Entspannungstechniken, Saunabesuchen, Massagen und weiteren Bereichen zum Entspannungs- und Stressabbau zusammensetzt. Bewusste Ernährung und Bewegung gehören genauso dazu, wie das Naturbewusstsein.

Was macht ein gutes Wellness Hotel aus?

Nicht alle Hotels bieten das gleiche Wellnessangebot an. Es gibt keine einheitliche Regelung, was alles zu einem „Wellnesspaket“ dazugehören muss. Um seinen Ansprüchen ein gerechtes Ambiente bieten zu können, sollte man sich vorab über die jeweiligen Angebote des Hotels erkundigen um sich seine Anwendungen zusammenzustellen. Hierbei ist zu beachten, dass die einzelnen Anwendungen häufig nicht im gebuchten Preis enthalten sind, sondern als Preisaufschlag dazugerechnet werden. Der Vorteil hierin, man kann sich ein individuelles Programm zusammenstellen.

Auf welche Wellnessanwendungen sollte man bei einem Wellnesshotel an der Nordsee nicht verzichten?

Die Anwendungspalette im Wellnessbereich ist riesig. Dazu gehören Bäder (Cleopatra-, Schlankheits-, Rosenöl-, Erkältungsbäder etc.), Thalasso- und Bachblütentherapie, sowie zahlreiche Massagen und etliche weitere Dinge. Die Thalasso Therapie ist speziell an der Nordsee weit verbreitet, da sie mit den Wirkstoffen des Meeres arbeitet. Die Therapie dauert ca. 6 Tage und dient nicht ausschließlich der Entspannung. Sie ist auch im medizinisch-, gesundheitlichen Bereich anwendbar, da sie auch heilend, entgiftend und entschlackend wirkt. Dieses Ergebnis wird durch die verwendeten Meeresinhalte, wie Meerwasser-, Sand, Schlick und Algen erzeugt. Die Therapie selber besteht aus Anwendungen wie Hydrotherapie (=Wasserheilkunde), Elektro- Physiotherapie, Pressurmassagen, Bädern, Algen und Schlickanwendungen, Wassergymnastik und Aerosolinhalationen. Aerosole sind die in der Luft vorhandenen Meersalze.

Nordseewellness, einfach ein bisschen mehr

Speziell die Nordsee hat einige Dinge zu bieten, die in anderen Teilen Deutschlands, wie zum Beispiel Bayern, nicht zu finden sind. Zum Einen wäre da das raue Nordseeklima, welches durch seine abwechselnde Schonung und Reizung in positiver aktivierender Weise auf die Lebensfunktionen auswirkt. Die Luft ist bewiesener Weise besonders rein und Schadstofffrei. Außerdem ist der Salzgehalt der Meeresluft höher, als der des Festlandes. Durch den vom Wind verursachten Wellengang, werden Salzkristalle und bioaktive Substanzen in die Luft getragen, sogenannte Aerosole. Diese gelangen auf die Haut und in die Atemwege, welches eine heilende Wirkung bei Erkrankungen hat. So eine gesunde Umgebung muss genutzt werden. So genannte Nordic Walking Parks von Sylt oder St. Peter Ording laden gerade dazu ein, freie Zeit an der frischen Luft zu verbringen und sich ein wenig sportlich zu betätigen. Wobei sich die besonders schöne und bildliche Nordseelandschaft betrachten lässt. Der Park von Sylt eignet sich dabei für „Profiwalker“ genauso, wie für Anfänger, da es eingeteilte Strecken von 1,6 bis 18,7 km gibt. Dazu kann man nur noch viel Mut zu neuem und einen schönen Urlaub wünschen.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback.

Comments are closed.